20690

 

 

 AKTUELLE TERMINE   

 Mittwoch, 21.12.2016

---

Letzter Schultag
 vor den Weihnachtsferien

   

ACHTUNG: Unterrichtsende zu Ferienbeginn ist um:

11.45 Uhr!

Alle Kinder aus den im Einzugsgebiet liegenden Ortschaften fahren entsprechend mit den frühen Bussen

um 11.45 Uhr

nach Hause.

Alle Kinder, die nicht abgeholt oder

vor 12 Uhr zu Hause noch nicht betreut werden könnten,

werden bis zur Abfahrt der Busse um 13 Uhr betreut!


Am 21.12. findet kein GTS-Unterricht mehr statt!

 Montag, 06.03.2017

---

Schulkonzert

mit dem

irischen Künstler

Ben Sands
- für alle Klassen -

Montag, 13.03.2017

---

Schulfahrt zur Eisbahn nach Bitburg

- für die Klassen 2,3,4 -


 

 

 

 

 

Wir gratulieren unserer Schulfußballmannschaft unter ihrem Trainer Herrn Richard Begon

zum Gewinn der Vorrunde

des Hallenfußballturniers der Grundschulen

am 07.12.2016



1  

 Mit viel Spannung blicken wir schon heute auf die Finalrunde,

die voraussichtlich um Ostern herum stattfinden wird!




Zum TV Artikel

"Die Suche nach der Quelle geht weiter"

 

Liebe Eltern,


schon wieder ist unsere Schule mit einer dicken Schlagzeile in der Presse. Wie Sie dem Artikel des TV vom heutigen Freitag (9.12.2016) entnehmen können, hat die VG Südeifel als unser Schulträger leider die Ursache für die Formaldehydbelastung in den vier neuen Klassenräumen sowie der Mensa immer noch nicht gefunden. Dennoch können nach und nach nun immer mehr Quellen als alleinige Ursache ausgeschlossen werden. Insgesamt sieht es wohl so aus, dass einfach die Summe der verbauten Holzwerkstoffe zu der Belastung führt.


Im VG-Rat wurde gestern nun entschieden, dass ein Klassenraum zum Teil mit Schafswollvlies ausgekleidet wird. Dieses Material spaltet nicht nur Formaldehyd in unbedenkliche Bestandteile auf, sondern dient gleichzeitig auch als Schallschutz. Eine weitere Messung soll dann schon bald zeigen, ob diese Maßnahme mehr Erfolgt hat, als die aktuell in einer Klasse eingesetzten Aktivkohlefilter, welche die Belastung leider nur minimal senken konnten. Außerdem wird in einer anderen Klasse die Decke abgeklebt werden. Hier soll eine weitere Messung dann zeigen, wie viel Belastung aus dem Deckenmaterial kommt.


In eigener Sache möchte ich noch festhalten, dass es zu allgemein gefasst ist, wenn in der Presse steht, dass ich von Lüftungsanlagen nur wenig halte. In Absprache mit dem SEB habe ich von Anfang an mit dem Schulträger kommuniziert, dass wir die Lösung für unsere Schule wünschen, bei der auf die für die Kinder beste Weise der Wert so weit wie nur irgend möglich reduziert wird. Sollte dies nur über Lüftungsanlagen möglich sein, dann müssten diese vom Schulträger natürlich eingebaut werden. Dass wir den Schulträger zur Zeit aber noch bei dem Versuch andere Lösungsmöglichkeiten zu finden unterstützen, liegt darin begründet, dass auch Lüftungsanlagen nicht nur Vorteile mit sich bringen. Bekannte Probleme, wie eine höhere Verkeimung der oft dann viel zu trockenen Luft und die damit steigende Zahl an Atemwegsinfekten, verunsichern leider ebenso, wie eine unter Umständen mögliche weitere akustische Belastung der Klassenräume durch die Betriebsgeräusche der Anlagen.


Was den im Artikel angesprochenen Umzug in andere Räume angeht, so wäre dies kein Problem, wenn wir diese Räume überhaupt hier hätten. Angeregt worden war an dieser Stelle aber tatsächlich die Umverteilung der betroffenen Klassen auf andere Schulen! Doch selbst dies hätten wir natürlich irgendwie logistisch umgesetzt, wenn das Gesundheitsamt, das Bundesumweltamt in Berlin oder das Institut für Lehrergesundheit eine Schließung der Klassen angeordnet hätten. All diese zuständigen Fachbehörden haben uns aber versichert, dass wir bei den aktuell gemessenen Werten auch weiter in den Klassenräumen unterrichten können, wenn wir nur angemessen lüften - und gelüftet wurden und werden Klassenzimmer an allen Schulen übrigens sowieso ständig! 

 

Gemeinsam mit dem SEB und dem Lehrerkollegium setze ich ganz sicher alles daran, die uns hier anvertrauten Kinder so gut es nur geht zu vertreten und zu schützen! 

 

Auch im Namen unseres SEB möchte ich Ihnen heute außerdem noch mitteilen, dass der vom SEB so begrüßte Antrag auf ein Tor zwischen Schulhof und Straße gestern leider nicht einmal mehr zur Abstimmung gekommen ist. Die Ratsmitglieder haben sich in der Sitzung gegen den Antrag der Verwaltung ausgesprochen.

 

Sollten Sie zu diesen, uns alle hier doch sehr belastenden Problemen noch weitere Fragen haben, so lassen Sie es mich oder unseren SEB bitte unbedingt wissen.



                                                                                             Annette Streit, Rektorin


 

 

 Ich geh mit meiner Laterne.....


1  

Viele Klassen haben tolle Laternen für die bevorstehenden Martinsumzüge gebastelt. Die Klasse 1a hatte besondere Unterstützung durch ihre Paten aus der Klasse 4a. Gemeinsam entstanden so tolle Ergebnisse. Diese, aber auch viele andere leuchtende Werke, konnte man auf unserem Martingszug am 12.11. entsprechend bestaunen konnte!





Ein besonderes Dankeschön geht an unsere Klassen 2 a & b,

die unter der Leitung unserer Kollegin Frau S. Erschfeld,

einen stimmungsvollen Wortgottesdienst als wunderbare Einstimmung

auf den Martinsumzug gestaltet haben.



Autorenlesung der besonderen ART



Am Mittwoch, den 05.10.2016 besuchte uns die Bilderbuchautorin Gisela Kalow.

Sie las nicht nur aus ihren wunderbaren Bilderbüchern vor, sondern gestaltete jeweils mit den Klassen 2a & 2b und 4a & 4b  Bilder, die sich nach den Ideen und Erzählanlässen der Kinder richteten.

Die Ergebnisse können ab sofort im Schulflur bewundert werden.


Wir danken Frau Kalow für diese besonderen Stunden und Werke!


1  

Wir danken auch dem Förderverein, der uns dieses tolle Erlebnis  finanziell ermöglicht hat!


 Hurra, Christian ist wieder da!


Wie bereits im vergangenen Schuljahr so durften auch 2016 die Kinder unserer Klasse 1 & 2 sowie die Vorschulkinder der Kita Mettendorf wieder eine Stunde lang auf sehr unterhaltsame Weise Verkehrser- ziehung mit Christian & Paulchen erleben.

Wie überquert man eine Straße sicher und wie verhält man sich richtig an der Ampel? Das war es, was Paulchen, der Schutzengel der Provianzial-Versicherung, Christian & Wolfgang unseren Kindern mit auf den Weg geben wollten.

Die Kinder waren nicht nur ganz Ohr, sondern machten auch schwungvoll mit, sowohl bei den praktischen Übungen zur Verkehrserziehung als auch beim Kikaninchen-Tanz am Ende dieser rundum gelungenen Veranstaltung.

  


1  

    Im Namen der total begeisterten Kinder bedanken wir uns ganz herzlich bei unserem Sponsor,

der Provinzial Geschäftsstelle Clerf & Schmitt in Mettendorf, die uns dieses tolle Live-Erlebnis der besonderen Art

wieder geschenkt hat!

 

 



Ein nachträgliches Hochzeitsgeschenk:

Frau Erschfeld wird zum 07.09. Beamtin auf Lebenszeit



Die Freude unserer jungen Kollegin Frau Sara Erschfeld war groß, als sie nur kurz nach ihrer Hochzeit auch die Urkunde für ihre Verbeamtung auf Lebenszeit überreicht bekam.

Frau Erschfeld - bis zu den Sommerferien noch als Frau Kail bei uns tätig - verstärkt unser Hildegardis-Team schon seit Dezember 2011. Während dieser Zeit hat sie sich nicht nur in der Funktion als Klassenleiterin ausgesprochen positiv bewährt, sondern ihre großen pädagogischen Qualitäten auch in vielen anderen Bereichen unter Beweis gestellt.

Kinder wie Eltern schätzen gleichsam das überdurchschnittliche Engage- ment sowie die große Professionalität unserer jungen Kollegin. Auch das gesamte Team arbeitet sehr gerne mit ihr zusammen.

 

Das Team ist komplett!

Planstelle für unsere Kollegin Frau Maria Meinel


Außerdem freuen wir uns sehr, dass mit Beginn des neuen Schuljahres nun auch noch unsere Kollegin Frau Maria Meinel nach einer 3-jährigen Wartezeit mit mehreren Zeitverträgen eine Planstelle an unserer Schule erhalten hat. Verbunden ist diese Planstelle mit einer Verbeamtung auf Probe. Damit muss nun keine unserer jungen Kolleginnen mehr um eine Verlängerung eines Vertrages an unserer Schule bangen!


Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft gratulieren wir

Frau Erschfeld und Frau Meinel recht herzlich und wünschen

beiden auch weiterhin viel Freude & Spaß an unserer Schule!

 

 

   


    Der Fußball hält Einzug


Direkt zu Beginn des neuen Schuljahres erwartete

unsere Dritt- und Viertklässler ein Highlight der besonderen Art.

 Am Kinderfußballtag 2016 statteten zwei Fußballtrainer der Dürener Fußballschule unserer Schule einen Besuch ab und trainierten unsere sportbegeisterten Schülerinnen und Schüler

für jeweils zwei Stunden.

Die verschiedensten Übungen führten zu manchem Schweißausbruch und dennoch waren alle Kinder durchweg begeistert!

 



Wir bedanken uns ganz herzlich bei

den Organisatoren des Kinderfußballtages 2016

sowie den Sponsoren aus dem Umfeld unserer Schule,

welche die Durchführung dieser tollen Stunden

für uns überhaupt erst ermöglicht haben!



 

 

 

 

Herzlich Willkommen!  

 

Am Montag, den 29.08.16, empfing die Schulgemeinschaft

feierlich die Erstklässler des Schuljahres 2016/17.


Zunächst begrüßte Herr Pastor Peifer

 die neuen Schülerinnen und Schüler mit einem  

stimmungsvollen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Margareta Mettendorf.

  



Im Anschluss hieß die Schulgemeinschaft die Erstklässler

auf dem Schulhof willkommen.  

Nach einer kurzen Begrüßung durch Rektorin Annette Streit, 

unserem Schulsong "Hildegardis-Kinder" und anderen Liedern,

starteten die Kinder mit ihren Klassenleiterinnen Frau Jänen (1a)

und Frau Baur (1b) in ihre erste Unterrichtsstunde.  


Wir wünschen allen Erstklässlern und Ihren Eltern

eine gute Zeit an unserer Schule!

  



 

 

   

 SEB 

2016-2018

 


 Schulelternsprecherin:  Frau Martina Ianni (Mettendorf)

 

Stellvertreterinnen:  

Frau Susanne Lorenz (Baustert)

Frau Simone Mai

(Mettendorf) 

 

 

Gerne können Sie auch

über den in der Pausenhalle

unserer Schule hängenden SEB-Briefkasten

mit unserem SEB Kontakt aufnehmen! 

 

 

 

Ein Hauch

von Weihnachten

 


Im Namen der Schulgemeinschft möchten wir uns ganz herzlich

bei Frau Marianne Göbel aus Mettendorf bedanken,

die sich wieder einmal so viel Zeit genommen und

sich die Mühe gemacht hat, uns auf so liebevolle Weise eine wunderbar

weihnachtliche Stimmung
 in die Schule zu zaubern!