117460

 

 

 AKTUELLE TERMINE: 

Schuljahr 2022/23:

--------------------------------

 Klassenfahrt der 

 Klassen 3a/b 

 Mi. 7.9. - Fr. 9.9.22

------------------------------



------------------------------


--------------------------------

Ferientermine &
 nähere Hinweise zu den beweglichen Ferientagen
  finden Sie stets im
1. Elternbrief eines neuen Schuljahres!

----------------------------------

Bewegliche Ferientage:
   2021/2022


  • Montag & Dienstag,      28.02. & 01.03.22        (Karnevalstage)
  • Montag, Dienstag          11. & 12.04.22      (Achtung, diese beiden Tage liegen vor den Osterferien!)
  • Freitag, 27.05.2022
  • Freitag, 17.06.2022

 ----------------------------------------


 

 

 


Mit Spannung erwartet - bald erhältlich!!



Mit viel Spannung erwarteten wir das Ergebnis eines bisher einzigartigen Märchenprojektes in Kooperation mit der Autorin Ellen Helfrich. Mit Hilfe verschiedener Anregungen, die Frau Helfrich liebevoll vorbereitet hatte, schrieben alle Klassen in den letzten Schulwochen ihre eigenen kleinen Geschichten rund um verschiedene Völker, die sich, aus den vier Himmels-richtungen kommend, im schönen Enztal-Örtchen Mettendorf, treffen. Diese Geschichten fügte Frau Helfrich anschließend zu unserem eigenen Schul-Märchen zusammen. Am letzten Mittwoch vor den Ferien war es soweit: Frau Helfrich präsentierte der gesamten Schulgemeinschaft unser erstes eigenes Hildegardis-Märchen im Rahmen einer lebhaften Autorenlesung, im Stil eines Lesekinos. Das tolle Werk wurde mit tosendem Applaus gewürdigt.



Nun wollen wir das tolle Werk natürlich auch in Umlauf bringen!!

Sollten auch Sie Interesse am Erwerb dieser tollen Geschichte haben, können Sie sehr gerne auch eine Vorbestellung per Mail über unser Sekretariat vornehmen: gshildegardis@web.de



Für dieses spannende und so bisher einmalige Projekt hat unser Förderverein alle Kosten übernommen,

weshalb wir uns ganz herzlich bei diesem bedanken möchten.

Außerdem geht ein ganz besonderes Dankeschön natürlich an Frau Helfrich, für das tolle Geschenk eines eigenen Märchens,

sowie an unsere Kollegin Frau Anne Rob, für die Gesamtorganisation des Projektes auf Seiten der Schule.


Gemeinsam für den Frieden!


Der Krieg in der Ukraine beschäftigt auch unsere Schülerinnen und Schüler. Wie intensiv sich bereits Kinder mit dieser Thematik auseinandersetzen, zeigt die für den Austausch freigegebene Fensterfront in unserem Treppenhaus, die binnen weniger Tage mit selbst geschriebenen Wünschen, Bitten und Aufrufen

für den Frieden gefüllt war.




Um auch ein persönliches Zeichen nach außen zu setzen,

wünschten sich die Kinder die Möglichkeit,

gemeinsam zu singen und so auf bewegende Weise

ihrem Wunsch nach Frieden Ausdruck zu verleihen.


https://youtube.com/watch?v=YA4jbLCJu8g&feature=share


Nun möchten wir gemeinsam aber noch einen Schritt weitergehen:

Um betroffene Kinder unterstützen zu können, planen wir

mit dem Verkauf von Kuchen und Muffins Geld zu sammeln.


Den Auftakt machten vor den Osterferien die 4. Klassen.


 Dem Flyer können Sie auch entnehmen, wofür das Geld gedacht ist. Nach den Ferien schlossen sich stets freitags die anderen Klassen an.


Vor diesem Hintergrund freuen wir uns sehr, dass Sie,

liebe Eltern, diese Aktion nicht nur mit Kuchenspenden unterstützt, sondern Ihren Kindern auch erlaubt haben, sich in den Pausen

etwas für diesen guten Zweck zu kaufen.


Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, wie sich bei der Scheckübergabe der Klasse 4b an Frau Violetta Sonnack, den über unsere Kollegin Kristina Zender vermittelten Kontakt zu

dem ukrainischen Waisenheim, gezeigt hat!



Und unsere Schulgemeinschaft ist mächtig stolz auf diesen tollen Betrag, den wir alleine über Spenden rund um den Kuchenverkauf

der einzelnen Klassen zusammengetragen haben.


Ein herzliches DANKESCHÖN noch einmal an alle, die diese Aktion unterstützt haben sowie besonders an die Ortsgemeinde Dauwelshausen und Frau Röder von

Logopädie Sylvia Röder, die den Betrag am Ende

auch noch "rundgemacht" hat.


Seitens der Heimleitung hat uns nun sogar ein Dankesschreiben erreicht, über das wir uns sehr freuen!



„Bundesweiter Vorlesetag 2021/22“

- Begeisterung für Bücher zu wecken -



Auch in diesem Schuljahr wollten wir unseren Schülerinnen & Schülern wieder ein besonderes Vorleseerlebnis bieten und um allen wieder die Möglichkeit zu geben, sich - wie vor den Corona-Beschränkungen - selbst für ein Lese-Angebot entscheiden zu können, haben wir den Vorlesetag vom offiziellen Termin im November 2021 in den Mai verlegt.



Vielen Dank an alle Lesekinoveranstalterinnen,
die sich mit großem Engagement in diese tolle Aktion einbrachten und die Lesemotivation ihrer jungen Zuhörerinnen und Zuhörer förderten, indem sie die Kinder die Abenteuern der „Drei ???“, der "Wilden Hühner", der "Sternenritter", der "Oliches" oder von "Harry Potter",  miterleben ließen. Es machte Spaß zu beobachten, wie die Kinder an den Geschichten von Aladdin, Karlotta und dem Güffelo Anteil nahmen und gebannt zuhörten, wie der kunterbunte "Elmar" seine Späßchen treibt.  



Aktuelle Information zu Masken und Testungen ab dem 2. Mai 2022!


Liebe Eltern,

in Rheinland-Pfalz fiel die Maskenpflicht an Schulen ja bereits vor den Oster- ferien. Heute möchten wir Sie nun über die Infektionsschutz- und Hygiene-maßnahmen ab dem 2. Mai informieren. Die folgenden Informationen entneh-men wir dazu dem Schreiben des Bildungsministeriums vom 26. April 2022:


Nach den Prognosen des Fraunhofer Instituts vom 21. April 2022 können wir optimistisch in den Mai starten. Deshalb wird das Gesundheitsministerium die Quarantäne-Beschränkungen aufheben und die rheinland-pfälzische Corona-virus-Absonderungsverordnung anpassen. Daraus folgend ergeben sich auch Änderungen für den Schulbereich und dieTeststrategie.

Die Änderungen betreffen folgende Bereiche:


Absonderung
+ Nach der neuen Absonderungsverordnung gilt für infizierte Personen eine Absonderungspflicht von 5 Tagen, wobei in den letzten 48 Stunden vor Been-digung der Absonderung keine typischen Symptome einer Corona-Infektion mehr vorgelegen haben dürfen; die Absonderung endet spätestens nach Ab-lauf von 10 Tagen. Ein Freitesten ist dann nicht mehr vorgesehen.

+ Kontaktpersonen sind nicht mehr quarantänepflichtig.


Testungen und Maskentragen
+ Ab 2. Mai entfallen anlasslose Testungen.
+ Da sich nur noch infizierte Personen absondern müssen und für Kontakt-personen keine  Quarantänepflicht  mehr gilt, entfallen die  anlassbezogenen  5-Tages-Testungen für Kontaktpersonen, die durch positive Selbsttests aus-gelöst wurden.
+ Das Testkonzept „Einsatz von Antigen-Schnelltests an Schulen“ wird ent-sprechend aufgehoben.

Mit der letzten Lieferung wurden knapp vier Millionen Tests an Schulen aus-gegeben. Die Restbestände können die Schulen nun auf freiwilliger Basis, in eigener Verantwortung aufbrauchen. Die Teilnahme an den freiwilligen Tests bedarf jedoch nach wie vor der schriftlichen Einverständniserklärung durch die Eltern (siehe letzte Mail mit dem Elternschreiben des Ministeriums).

Darüber hinaus können selbstverständlich auch Masken freiwillig weiter getragen werden.


Mit Blick auf Hygienestandards und Gesundheitsschutz bleibt es außerdem wichtig,  eigenverantwortlich  im Sinne anderer zu handeln. Dies gilt insbe-sondere für Personen, die Erkältungs- bzw. Krankheitssymptome zeigen und Schulen dementsprechend nicht besuchen sollten.


Wir uns herzlichfür Ihr Verständnis und Ihre Kooperation.

 


Rope-Skipping - Mit einem Springseil viel erreichen!

Laufen, Klettern und Ballspiele, was dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern ent-spricht, gehört leider nicht mehr überall selbstverständlich zu ihrem Tagesablauf. Hinzu kommt, dass Corona-Pandemie und steigender Medienkonsum den Bewegungsmangel zusätzlich verschärfen, obwohl bekannt ist, dass Herzerkrankungen schon durch die Lebensumstände im Kindesalter begünstigt werden. Neben Bewegungsmangel sind Veranlagung, Übergewicht und schlechte Ernährung natürlich weitere Risikofaktoren.

Skipping Hearts – eine Initiative der Deutschen Herzstiftung - möchte Kinder deshalb bewegen! Dazu wird Schulen ein Training im Bereich Rope Skipping, einer sportlichen Form des Seilspringens, angeboten, das sich hervorragend dazu eignet, eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln. Gemeinsam werden Schnelligkeit, Ausdauer, Kraft, Koordination und Beweglichkeit sowie Rhythmusgefühl verbessert.


Und was dabei natürlich besonders wichtig ist: Spaß macht es auch noch!



Vielen Dank für das tolle Training sagen wir den Verantwortlichen der

Deutschen Herzstiftung!



Wiederholt erfolgreich - Herzlichen Glückwunsch!

Die heutige Klasse 3b der Hildegardis-Grundschule Mettendorf

gehört schon zum 2. Mal zu den Gewinnern

eines Wettbewerbs der Musikalischen Kinder Uni Mainz



Bei einem im Frühjahr veröffentlichten, landesweiten Wettbewerb der Musikalischen Kinder Uni Mainz (ColMusiKuss) errang die damalige Klasse 2b der Hildegardis GTS Mettendorf mit ihrer Lehrerin B. Baur einen tollen 2. Platz.

Die anspruchsvolle Aufgabe bestand darin, eine Geschichte zur Musik der “Sonata representativa“ von Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) zu schreiben und auch zu illustrieren. Da die Sonate unterschiedliche Tiere thematisiert, schrieben die Kinder der 2b eine passende Geschichte über ein Konzert dieser Tiere. Mit Stabfiguren spielten sie diese Geschichte dann zur Musik nach, was die Jury letztendlich überzeugte und mit einem 2. Preis belohnt wurde. Als Preis bekam jedes Kind ein schönes Buch mit den Geschichten aller Preisträger. Ein besonderes Highlight dabei ist der zur Geschichte abgedruckte QR-Code, mit welchem man den Wettbewerbsbeitrag der Klasse im Internet anschauen kann.

 


Kinderfußballtag 2021

an der Hildegardis-Grundschule

Am 24. Oktober erlebten unsere Viertklässler ein Highlight der besonderen Art. Der Kinderfußballtag 2021, ein landesweites Projekt der Firma FutureSport, machte bei uns Station. Unter der Leitung zweier engagierter Fußballtrainer durchliefen die Kinder der Klassen 4a/b ein abwechslungsreiches Vormittagsprogramm, in dessen Verlauf sie viele Facetten des modernen Fußballtrainings kennenlernen und erproben konnten. Mit Be-geisterung wurden die verschiedenen Übungs- und Spielformen mit und ohne Ball super gemeistert, wobei Teamgeist und Fair Play stets im Fokus standen. Das Training mit dem runden Leder führten zwar auch zu manchem Schweißausbruch, trotzdem waren die Kinder mit Begeisterung dabei und auch das kleine Abschlussturnier fand großen Anklang. Hier wurde nochmals alles gegeben und jeder hat sich für das eigene Team ganz besonders ins Zeug gelegt. Die tollen neuen Fußbälle, die die Schule im Rahmen dieser Veranstaltung erhalten hat, werden nach dieser motivierenden Einheit sicherlich nicht lange geschont werden.



Ein herzliches Dankeschön geht einmal mehr an unsere regionalen Sponsoren, die es wieder möglich gemacht haben, dass auch in diesem Jahr ein solch toller Fußballtag an unserer Schule stattfinden konnte.



Toller Erfolg:

Der 2. Platz beim Wettbewerb „Deutsches Sportabzeichen 2020“ der Kreissparkasse Bitburg-Prüm geht wieder einmal an die Sportler und Sportlerinnen der Hildegardis-Grundschule


Fleißig hatten unsere Schülerinnen und Schüler trainiert und sich toll angestrengt, um wieder möglichst viele Punkte in den verschiedenen Disziplinen des Deutschen Sport-abzeichens zu erlangen. Schließlich erreichten so viele Kinder die geforderten Weiten und Zeiten, dass unsere Schule am Ende sogar den mit 250 € dotierten 2. Platz beim Sportabzeichen-Wettbewerb der Kreissparkasse Bitburg-Prüm belegte. Während sich alle Kinder deshalb über die vom Preisgeld angeschafften neuen Spielgeräte freuen können, trugen die Sportabzeichengewinner*innen stolz ihre wohlverdienten Urkunden und Abzeichen nach Hause.



Dankeschön sagen wir Frau Jenny Bares, die uns den Scheck der Kreis-sparkasse überreichte und natürlich auch unseren Sportlehrerinnen, die unsere kleinen Sportler*innen erfolgreich trainiert und auf das Ab-zeichen vorbereitet haben.



Aktion „Lauffreudigste Klasse Deutschlands“

Vor den Sommerferien hatten wir unsere Schule für eine Teilnahme bei "Die lauffreudigste Klasse Deutschlands“ - einer Aktion des Bildungsministeriums - angemeldet, um mit allen Kindern im Rahmen einer gemeinsamen Ver-anstaltung im Bereich Schulsport mit viel Schwung ins neue Schuljahr starten zu können. Nachdem das Hochwasser des 14. Juli den Sportplatz jedoch zerstört hatte, sah es nicht mehr so aus, als ob die Aktion in Mettendorf statt- finden könnte. Da die Kinder während der langen Monate der Corona Be-schränkungen aber schon so viel auf Sport hatten verzichten müssen, haben wir gemeinsam überlegt, wie wir ihnen die Teilnahme doch ermöglichen kön-nen und wurden kurzerhand selbst tätig. Mit einem Schneeräumschild hinter dem Traktor wurde der Platz behelfsmäßig eingeebnet und eine Ersatzlauf-bahn geschaffen, auf der jetzt tatsächlich wieder gelaufen werden konnte. Wie groß dann die Motivation der Kinder war, zeigte die ohne viel Vorberei-tung gelaufene Strecke von insgesamt rund 4,5 Kilometern. Eine wirklich tolle Leistung, auf die alle stolz sein können.




„Aida und der magische Zaubertrank“

– Zauberhaftes Opernerlebnis der Mannheimer TourneeOper

an der Grundschule in Mettendorf -



Die Produktion der TourneeOper feierte 2013 ihre Uraufführung in der Mann-heimer Abendakademie und bezaubert seitdem bundesweit Kinder. Im Vor-dergrund steht der theater-pädagogische Ansatz, d.h. Kinder sollen mit live gespielten und gesungenen Opernarien berühmter Komponisten, die einge-bettet sind in eine packende, spielerische Handlung, für klassische Musik und Gesang begeistert werden. So wurden das junge Publikum gleich zu Beginn mit dem eigens komponierten Titellied, zum Mitsingen animiert. Während der Aufführung wurden zahlreiche klassische Arien und Duette, von Mozart über Bizet bis hin zu Léo Delibes dargeboten. Um die Kinder auf Thema und Stück vorbereiten zu können, erhielt die Schule umfangreiches Unterrichtsmaterial. Das Titellied konnte dank einer CD, mit Gesangs- & Karaoke-Version, vorab einstudiert und in der Vorstellung mitgesungen werden.


Die Kinderoper selbst handelt von der Souffleuse Aida, die verzwei-felt ist, weil ihr geliebtes Opern-haus geschlossen wird. Beim Ab-schiedsrundgang fällt ihr ein alter Brief in die Hände, sie ist sprach-los: „die Oper kann gerettet wer-den“, „braue einen Zaubertrank“, „finde die Zutaten mit Hilfe der Zauberflötenmusikmaschine“. Da taucht der ihr verhasste Kollege Papageno auf, mit dem sie noch eine Rechnung offen hat. Die beiden haben aber keine Wahl: Sie müssen sich gemeinsam auf eine abenteuerliche Suche hinter die Kulissen der Oper begeben, um den Zaubertrank zu brauen, der nur alle 100 Jahre die Geschichte der Oper zum Guten lenken kann. Die Abenteurer ge-langen in die Welt der Piraten von Penzance, treffen die Tänzerin Carmen, flüchten vor dem wilden Osmin aus dem Serail, begegnen einem gefährlichen Räuber. Sie stibitzen der Puppe Olympia ein wertvolles Bühnenbild und be-gegnen der Königin der Nacht. Eine weitere Gefahr ist die Zeit, denn bevor die Uhr Mitternacht schlägt, müssen sie alle Zutaten gefunden haben, sonst ist die Oper für immer verloren und es gibt auch kein Zurück mehr in die Men-schenwelt. Kurz vor Mitternacht muss Papageno noch einmal in die heiligen Hallen des Sarastro, um ein letztes Puzzleteil zu finden. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt...!

Die TourneeOper wurde von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Bundespräsidenten Horst Köhler als „Ausgewählter Ort“ ausgezeichnet. Eine hohe öffentliche Anerken-nung nach 10-monatigem Bestehen. 2011 durfte Tanja Hamleh den Mann-heimer Gründerpreis des Verlags Grunert Medien in Empfang nehmen, über-reicht von Dr. Kurz, dem Mannheimer Oberbürgermeister, und dem Kultur-bürgermeister Grötsch.



Auch die Kinder der Klassen 1-4 sowie die eigens eingeladenen Vorschul-kinder unseres kommenden 1. Schuljahres hat die Kinderoper verzaubert. Mit Begeisterung verfolgten sie die Handlung und ließen sich von der Musik mit-reißen. Am Ende wurden Aida und Papageno mit stürmischem Applaus be-lohnt, den hatten sie sich auch verdient, bei so einer tollen Aufführung!




Ein sonniger Start ins Schulleben


SJ 2021 (9)
SJ 2021 (9)
SJ 2021 (12)
SJ 2021 (12)
SJ 2021 (2)
SJ 2021 (2)
SJ 2021 (17)
SJ 2021 (17)
SJ 2021 (20)
SJ 2021 (20)
SJ 2021 (22)
SJ 2021 (22)


Bei strahlendem Sonnenschein begann am Dienstag, den 31. August 2021

das spannende neue Schulleben für die 17 Mädchen und Jungen

unseres neuen ersten Schuljahres.

Nach einem stimmungsvollen Gottesdienst auf dem Schulhof

und der Begrüßung durch die Schulleitung, ging es unter dem Applaus

von Eltern, Großeltern und der Paten aus den 4. Schuljahren

endlich zum ersten Mal mit dem neuen Schulranzen durch die große Schultür

zur 1. Unterrichtsstunde mit der Klassenlehrerin Claudia Maas.



Personelle Veränderungen im Schuljahr 2021/2022


Als neue Klassenleiterin der Klasse 1 begrüßen wir ganz herzlich die Lehrerin Claudia Maas aus Ferschweiler in den Reihen unseres Kollegiums. Wir freuen uns sehr, dass Frau Maas mit Beginn dieses Schuljahres vollumfänglich an unsere Schule versetzt und damit zu einem festen Bestandteil des Kollegiums wurde.


Neu in unserem GTS-Team begrüßen wir Jana Maßelter, die im Rahmen ihre Ausbildung zur Erzieherin an der BBS in Prüm zunächst ein bereits ein Praktikum bei uns absolvierte und nun im Zuge ihres Anerkennungsjahres wieder bei uns tätig ist. Gemeinsam mit der Klassenleitung Claudia Maas betreut sie überwiegend das 1. Schuljahr. Als neue FSJlerin heißen wir Josephine Jarling herzlich will-kommen. Frau Jarling wird als zusätzliche Unterstützung überwiegend bei ihrer Praxisanleiterin Anne Rob in Klasse 2 eingesetzt sein.



„Jedem Kind seine Kunst“ 

Kreative Tage für alle Klassenstufen -

Ein tolles Projekt ging in die 2. Runde!!


Unüberhörbar hämmerte, sägte, klopfte und bohrte es schon im November immer wieder in einem zum Künstleratelier umgestalteten Klassenraum des Neubaus und mit Freude konnten wir einmal mehr feststellen: Wenn kindlicher Kreativität keine Grenzen gesetzt sind, kann einfach Wunderbares entstehen.
Im Frühjahr ging es deshalb auch noch einmal weiter.

Inspiriert von den fernen Welten, die die Kinder im Herbst erschaffen hatten, wollten wir die Möglichkeit nutzen, nochmals gemeinsam mit der Trierer Künstlerin Gabriele Bruckmann zu arbeiten und dabei unsere Pausenhalle neu und möglichst aufregend zu gestalten.



Auf das Ergebnis sind wir mächtig stolz!

Deshalb möchten wir alle unsere Gäste gerne dazu einladen, die neu gestaltete Pausenhalle dazu zu nutzen, beim Betreten der Schule einfach einmal mit uns in wunderbare fremde Welten zu reisen!


DSC_0001_1
DSC_0001_1
20201123_134144
20201123_134144
20201123_134212
20201123_134212
20201123_134012
20201123_134012
20201123_134132
20201123_134132
20201123_134418
20201123_134418
DSC_0004
DSC_0004
20201123_134359
20201123_134359
20201123_134440
20201123_134440
DSC_0006
DSC_0006


Ein herzliches Dankeschön nochmals an Frau Bruckmann,

für die tolle Gestaltung dieser Projekttage und unbedingt auch

an unsere Kollegin Anne Rob, die die Gesamtorganisation

vor Ort mit viel Einsatz und Engagement voll umfänglich geleitet hat.



 Liebe Eltern, sollte es für eine gemeinsame Arbeit notwendig werden, können Sie jederzeit eine Schweigepflichtsentbindung über das Sekretariat der Schule erfragen!



An andere denken - Freude schenken

– da zeigt sich der wahre Geist der Weihnacht!


Erwähnenswert ist in dieser Vorweihnachtszeit eine wun-derbare Aktion der Klasse 2a: Die Fußbälle, die im Rahmen des „Kinderfußballtag 2020“ bereits bei uns eingetroffen waren, auf-grund der Absage des Fußball-tages aber nicht genutzt werden konnten, haben die Kinder zu einer tollen Spendenaktion angeregt. So haben sie zu Hause kleine Geschenke gesammelt, denn sie wollten anderen damit eine Freude bereiten. Anschließend wurden in der Schule bunte Geschenkepäckchen mit Unterrichtsmaterialien wie Bleistiften und Radiergummis sowie Büchern, Spielen, Kuschel-tieren oder Süßigkeiten und eben je einem Fußball versehen ge-packt. Ergänzt um eine selbstgebastelte Weihnachtskarte mit ent-sprechendem Gruß werden diese Päckchen nun in der Vorweih-nachtszeit an den Jugendtreff Ehrang-Quint e.V. in Trier geschickt, um dort hoffentlich vielen Kindern Freude zu bringen.



Was tun, wenn man im Lockdown nicht raus kann?

Wie wäre es mit Kochen - was für eine tolle Möglichkeit,

auf praktische Weise die Langweile zu vertreiben!



Bereits im letzten Schuljahr fiel der Start-schuss für eine neue GTS-AG der 4. Klassen gefallen, die wir aufgrund des Lockdowns je- doch nicht weiter ausführen konnten. Nun haben wir einen zweiten Versuch gewagt und freuen uns riesig, dass mit Herrn Rudi Müller aus Bitburg ein waschechter Koch Spaß und Freude daran hat, sein umfangreiches Wis-sen an unsere Kinder weiterzugeben und mit ihnen gemeinsam tolle Gerichte zuzubereiten die nicht einfach nur lecker sind!

Den Kindern die vielfältigen Möglichkeiten der frischen Küche näherzubingen, gepaart mit der Vermittlung hilfreicher Tech-niken und dabei auch noch etwas herzustellen, was den Kindern richtig gut schmeckt – kein geringeres Ziel hat sich Herr Müller gesetzt! Und nachdem nun Frikadellen mit Kartoffeln und Wirsinggemüse, Spaghetti Bolognese und eine schmackhafte Kartoffelsuppe mit Apfelpfannkuchen gekocht wurden, steht ganz sicher fest, diese AG ist der neue Hit unserer GTS.


Besonders erwähnenswert bei dieser tollen neuen AG ist auch der Umstand, dass Herr Müller unsere Schule rein ehrenamtlich unterstützt.

Hierfür möchten wir ganz herzlich DANKE sagen!




Unsere Highlights im November:


Ein Rezept für einen zuckersüßen Schultag!


Alles begann mit zwei guten Seelen vom Gasthaus Herrig in Meckel: Unserer ehemaligen Schülerin Svenja Klaes und Herrn Herrig, höchst-persönlich. Beide kamen - mit einer ganz lieben Idee und einigen Zutaten im Gepäck - an einem trüben Donnerstag schon früh in unsere Schule. Die Zutaten - einige Dosen mit einem feinen Teig aus Milch, Mehl und jeder Menge Eier vom Geflügelhof Wirtz in Gilzem sowie etwas Zucker & Zimt, einer Theke und - ganz wichtig - einer Crêpes-Maschine, waren schnell ausgepackt und schon stand in der Pausenhalle unserer Hildegardis-Schule ein richtiger kleiner "Crêpes-Stand" - wie wunderbar!! ... Ja, und den Rest dieser tollen Geschichte, lassen wir einfach noch ein paar Bilder sprechen.


20201112_190210
20201112_190210
20201112_190355
20201112_190355
20201112_190419-1
20201112_190419-1
20201112_190540
20201112_190540
20201112_190640
20201112_190640
20201114_203512
20201114_203512


Wir sagen ganz herzlich DANKESCHÖN:

Herrn Herrig, der alle seine Auszubildenden in dieser schweren Zeit einfach so in einer Schule ihrer Wahl leckere Crêpes backen und kostenlos an alle Kinder verteilen lässt.

Svenja Klaes aus Mettendorf, die sich bei der Auswahl der Schule an ihre alte Grundschule in Mettendorf erinnert hat und unseren Kindern durch diese Wahl sehr viel Freude schenkte.

Und dem Gesundheitsamt Bitburg-Prüm, dass diese selbstlose Aktion auf der Grundlage eines von Herrn Herrig eingereichten vollumfänglichen Konzeptes in diesem schwierigen November 2020 genehmigt hat und so auch mit dazu beigetrug, dass ein Schultag - trotz all der aktuellen Einschränkungen - zuckersüß wurde!




„Bundesweiter Vorlesetag“ 

am 20.11.2020


Auch in diesem Jahr wollten wir unseren Schülerinnen & Schülern wieder ein besonderes Vorleseerlebnis bieten.

Selbst wenn sich die Kinder leider in diesem Jahr nicht wie in den Jahren zu- vor selbst für ein Lese-Angebot entscheiden konnten, haben es die Klassen-lehrerinnen mit vielen kreativen Ideen und liebevoll gestalteten klassenin-ternen Angeboten wieder geschafft, Begeisterung für Bücher zu wecken.



Vielen Dank an alle Klassenlehrerinnen, die sich mit großem Enga-gement in die Aktion einbrachten und Lesemotivation förderten, in-dem sie die Kinder daran teilhaben ließen, wie die „Kleine 1“ das Rechnen entdeckt oder „Das kleine WIR“ über´s Wir-Gefühl nach-denkt und von dem Tag berichteten, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat. Es machte Spaß zu beobachten, wie Kinder an der Geschichte des außergewöhnlichen 10-jährigen Jungen August Pullmann, der dem einen oder anderen vielleicht auch aus dem gleichnamigen Film zum vorgestellten Roman „Wunder“ bekannt ist, Anteil nahmen, einen Ratekrimi aus der Reihe „Hochspannung“ lösten, gebannt Harry Potters Abenteuern lauschten und ihr eigenes magisches Baumhaus bauten. 



Bestandsaufnahme "Zwergengarten"


Nachdem Frau Sabine Zschiesche von Südeifel-Immobilien der Schule im vergangenen Schuljahr in Mettendorf ein schön gelegenes Grundstück Ecke Gartenstraße/Hauptstraße zur freien Nutzung über-lassen hatte, war schnell die Idee geboren, die Fläche mit Schul- & Kita-Kindern in einen Garten zu verwandeln. Auch Ideen für eine ganz konkrete Um-setzung des Projektes gab es schon jede Menge, bevor uns Schul- und Kitaschließung im Frühjahr ausgebremst haben. Nachdem wir die Fläche mit Hilfe einer vom Förder-verein angeschafften Fräse schließlich trotzdem etwas aufbereitet haben, konnten sich in diesem Sommer wenigstens die Insekten schon über eine blühende Wiese freuen. Außerdem hat sich die Firma Hubor & Hubor zu unserer großen Freude bereiterklärt, den ausrangierten Bauwagen, den wir von Kohl-Bau geschenkt bekommen hatten, gartentauglich auszubauen. Zusätzlich konnten wir schon Angebote für Zaun und Hoch-beete sichten. Franz Viktor, unser Hausmeister, hat den Sommer dazu genutzt, die alte Treppe zu reparieren und Sven Gansen hat mit einigen Kita-Kindern einen Kompost angelegt. Über Frau Tina Weber aus Brimingen haben wir zwei Tanks erhalten, um sie als Wassercontainer einzusetzen. Entsprechend haben wir uns sehr gefreut, dass Herr Erik Baustert aus Nusbaum beide Tanks sogleich spontan und gratis für uns befüllt hat. Im nächsten Jahr sollen dann wirklich Zaun, Hochbeete, Sträucher mit Beeren sowie eine gemütliche Outdoor-Sitzecke folgen und auch an die Insekten werden wir natürlich wieder denken. Die Kita hofft, dass die bereits für das vergangene Frühjahr geplanten "Arbeitseinsätze" in Form von Eltern-Kind-Nachmittagen im kommenden Frühling tat-sächlich stattfinden können und wir alle freuen uns darauf, 2021 dann auch wirklich einige schöne Stunden in unserem Zwergengarten zu verbringen.




Ein großes Dankeschön möchten wir auf jeden Fall nun schon einmal all´ denen aussprechen, die sich trotz der widrigen Umstände bereits in diesem Jahr auf ganz unterschiedliche Weise für dieses umfangreiche Projekt engagiert haben.



Lesekino 2019

 

Am Freitag, den 15.11.2019 fand zum zweiten Mal in Folge das Lesekino im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags statt.

Die Kinder konnten aus verschiedenen Vorlese-Angeboten wählen.

In allen Vorstellungen saßen gespannte, interessierte und neugierige ZuhlrerInnen, die es sichtlich genossen, mal eine besondere Lesestunde zu erleben!


Hier einige Eindrücke aus einzelnen "Kinos".



 

 Bilder der Zirkuswoche im Schuljahr 2018/19!

 


 


Circus Lollipop - Rückblick auf eine tolle Woche


Liebe Eltern,

nach einer aufregenden Woche mit dem Circus Lollipop gibt es nun erste Anfragen bezüglich der Bilder. Unsere Fotografin hat sich zwar gleich an die Arbeit gemacht, ich muss Sie jedoch trotzdem bitten, sich noch etwas zu gedulden. Alleine in der 1. Aufführung hat Frau Kuhn den Auslöser über 1000x betätigt! So braucht es jetzt - auch mit Blick auf die Datenschutzbestimmungen - doch Zeit alle Fotos zu sichten und zu bearbeiten. Es ist jedoch vorgesehen, dass uns nach den Osterferien eine Bilder-CD pro Aufführung mit vielen schönen Erinnerungen vorliegt, die wir auf Ihre Bestellung hin vervielfältigen und Ihnen zum Selbstkostenpreis überlassen können.

 

 

Unser Zirkustagebuch

 07. - 12. April 2019


TAG 1:    

Aufbau: Sonntag, 07.04.2019


Ein großes Dankeschön an alle fleißigen Helfern,

die über den Aufbau mit uns gemeinsam gleich voll

in dieses spannende Projekt eingestiegen sind!

  

TAG 2:

Einteilung: Montag, 08.04.19


Zunächst einmal hieß es, sich zu entscheiden!
Was wollte man in dieser Zirkuswoche sein?
Ein Clown oder eine Seiltänzerin? Feuerspucker oder Akrobatin?
Nicht jedem fiel die Entscheidung ganz leicht -
aber schließlich fanden doch alle ihren Platz!

TAG 3:    

1. Probentag: Di. 09. April 19


Volle Konzentration - das Training fing an!

Zum Glück gibt es beim Circus Lollipop aber supergute Trainerinnen & Trainer, die immer genau wissen, was zu tun ist!!


TAG 4:      

2. Probentag: Mi. 10. April 19


Schon am 2. Trainingstag war zu erkennen, was die neuen Stars & Sternchen der Manege ihren Zuschauern in den Aufführungen alles bieten würden! Entsprechend stiegen Vorfreude und Spannung immer weiter an!


 TAG 5:

3. Probentag: Do. 11. April 19


Der letzte Probentag - noch klappte nicht alles!

Einfach weitermachen war dann die Devise,

denn aufgeben war natürlich keine Option!


 TAG 6:

Finaltag: Fr., 12. April 19


Nun war er also gekommen:

Der große Tag der Galaaufführungen!

Morgens gab es erst einmal noch Stell- und Generalproben in den eigentlichen Aufführungsgruppen! Dann wurde geschminkt & kostümiert.

Und während sich das Zelt zum ersten Mal mit Publikum füllte,

ging der Puls bei vielen Akteuren nun doch etwas schneller!

Würde wohl alles klappen?

 

  Schon hob sich der Vorhang zum 1. Mal und die Vorstellung zog sogleich alle in ihren Bann: Trampolinspringer aus Mexiko, die biegsamen Akrobatinnen, geheimnissvolle Zauberer und bunte Jongleure, die alten Akrobaten, anmutige Seiltänzerinnen, mutige Feuerspucker und elegante Trapezkünstlerinnen glänzten bei ihren Auftritten und verzauberten das Publikum auf  besondere Weise! Applaus, große Augen, angehaltener Atem ... alles war genau so, wie man es sich von einer Zirkusvorführung erhofft und ließ die Zuschauer auf den Rängen Alter und Größe der Akteure

in der Tat ganz vergessen!


DIE BILDER DER AUFFÜHRUNGEN FOLGEN, NACH DER BEARBEITUNG!!


Viel zu schnell kam dann schon die 2. Vorstellung. Auch hier lief alles wie am Schnürchen. Die Zeit verging wieder wie im Fluge und mit dem Schlussapplaus nach dem Finale war sie dann leider auch schon wieder vorbei, unsere Woche mit dem Circus Lollipop. 

  

Der Abbau am 12.4.19


Auch zum Abbau fanden sich noch einmal viele eifrige Helfer ein,

die die zauberhafte Welt des Zirkus mit dem imposanten roten Zelt viel zu rasch wieder in unseren langweiligen Parkplatz verwandelten!

Wie schade, denken seit dem vergangenen Freitag bei dessen eintönigem Anblick nun nicht nur die Kinder!



Im Namen aller Kinder möchten wir uns nochmals bei allen fleißigen Helfern bedanken, die durch ihre Unterstützung dieses unheimlich tolle und sicherlich unvergessliche Projekt mit ermöglicht haben!

Vielen Dank auch dem großartigen Publikum! Sie haben tatsächlich allen Kindern das Gefühl gegeben hat, Stars der Manege zu sein!


Und allen, die nun traurig sind, dass der ganze Zirkus jetzt vorbei ist, sei zum Trost gesagt: Nach dem Zirkus ist vor dem Zirkus! Auch wenn es erst wieder ein paar Jährchen dauern wird, so haben wir bereits einen neu-en Termin ins Auge gefasst und dann geht der ganze Zirkus von vorne los!             Versprochen!



 Känguru 2019

 

Einen richtig großen Sprung machte eine Schülerin unserer Schule beim bundesweiten Känguruwettbewerb der Mathematik, an dem knapp die Hälfte der Kinder unserer 3. und 4. Klassen teilnahmen. Mit der stolzen Zahl von 110 Punkten kann sich Gloria Thill (4b) über einen mehr als beachtlichen 2. Platz im Bundesvergleich freuen. Die beiden nächstplatzierten Teilnehmer, Jonas Schneider und Joel Viktor (ebenfalls 4b), lagen zwar schon etwas zurück, haben im schulinternen Vergleich jedoch auch beide tolle Ergebnisse erzielt. Ein Dankeschön geht auch in diesem Jahr wieder den Lehrpersonen, die die Kinder auf die Teilnahme am Känguru-Wettbewerb vorbereitet haben.

 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung, die durch den Einsatz des Fördervereins ebenfalls mit Buchgutscheinen honoriert wurde!




Vorlesewettbewerb 2019

Die richtige Betonung, eine deutliche Aussprache, das passende Tempo, keine Fehler beim lauten Lesen: Dies alles war gefragt, als die Bestplatzierten der Klassenstufen 2 - 4 vor einer sieben-köpfigen Jury antraten, um die besten Vorleser*innen ihres Jahr-gangs auszumachen. Jede*r las einen geübten und einen unge-übten Text vor und wurde von den Juroren unter Vorsitz von Herrn Groß genauestens beurteilt.

 

Nach zwei Stunden stand fest:

Die besten Vorleser*innen waren

- Sophie Weber (2. Schuljahr),

- Vincent Weimann (3. Schuljahr)

- Neele Illner (4. Schuljahr).

Herzlichen Glückwunsch den Klassenstufensiegern!!

 

Zur Belohnung für ihre tollen Leistungen erhielten alle drei    

– wie kann es anders sein – einen schönen Buchgutschein.



 4. Platz beim 3. kreisweiten Handballturnier der GS

Viel Freude bereitete den 4. Klassen bereits die Vorbereitung auf die 1. Teil-nahme unserer Schule an den Kreismeisterschaften der Grundschulen im Hallenhandball, die am 13. März 2019 schon zum 3. Mal in Neuerburg ausgetragen wurden. In diesem Jahr traten gleich 12 GS aus dem gesamten Landkreis gegeneinander an, um den Kreismeister zu ermitteln. Nach 32 Spielen auf hohem Niveau standen die Sieger fest. Wir freuen uns mit unserem Team über einen tollen 4. Platz.


 

Hier möchten wir noch Dankeschön sagen: Zunächst natürlich der Erfolgstrainerin unserer Mannschaft, unserer Kollegin Vanessa Welter, die die Kinder auch zum Turnier begleitet hat, dann den Organisatoren und Verantwortlichen dieser tollen Aktion vor Ort in Neuerburg und schließlich auch Herrn A. Olbricht dem Fachbera-ter der GS im Fach Sport, der uns als Gesamtverantwortlichen zur Teilnahme ermutigt hatte!


Auf Wiedersehen Frau Jakobs!!

Am Freitag, den 14.12.2018 war es leider soweit, unsere Schulgemeinschaft musste sich von unserer langjährigen Schulsekretärin Frau Doris Jakobs verabschieden. Während ihrer 20-jährigen Tätigkeit, die noch an der damaligen Grund- und Hauptschule begonnen hatte und nun an der Grundschule endete, hatte Frau Jakobs selbst viele Kinder, Lehrpersonen und Mit-arbeiter kommen und gehen sehen und entsprechend selbst aktiv an der Organisation so man-cher Verabschiedung mitgewirkt. Da war es für die Schulgemeinschaft natürlich ganz selbst-verständlich, nun auch ihr einen gebührenden Abschied zu bereiten.

Und um einer Sekretärin „Tschüss“ zu sagen, die über all die Jahre stets engagiert und mo-tiviert, verlässlich und zugleich gelassen, tagtäglich gut gelaunt ihre Arbeit verrichtet hat, fan-den sich selbstverständlich gerne viele Gäste an unserer Schule ein.

Nach dem gemeinsam gesungenen Lied der „Hildegardis-Kinder“ begrüßten zunächst unsere Schülersprecherinnen Sarah Hermes und Lia Blasius Frau Jakobs mit ihrer Familie und ihren Gästen ganz herzlich zu der Feier, bevor die Kinder der Klasse 2a Frau Jakobs mit allerlei hilfreichen Utensilien für den bevorstehenden Ruhestand eindeckten. Eingerahmt von Liedern und Tänzen der Klassen 1a/b, 2b sowie der Tanz-AGen, beschrieb der Bürgermeister der Ver-bandsgemeinde Südeifel, Herr Moritz Petry, in seiner Ansprache Frau Jakobs beruflichen Wer-degang und dankte ihr herzlich für ihre zuverlässigen Dienste sowie die stets gute Kooperation mit dem Schulträger. Die Schulleiterin Annette Streit würdigte die überaus wichtige Funktion solch „guter Geister“, ohne die es in einer Schulgemeinschaft nicht wirklich richtig rund laufen kann und bedankte sich ebenfalls für die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie Frau Jakobs´ unermüdlichen Einsatz für alle Kinder, Eltern, Lehrkräfte, ja einfach die ganze Schule. Auch Vanessa Welter, als Personalrätin sowie die Schulelternsprecherin Martina Ianni, schlos-sen sich mit eigenen Dankesworten gerne an und würdigten mit Frau Jakobs nicht nur eine alles überblickende Sekretärin, sondern vor allen Dingen einen rundum hilfsbereiten Men-schen mit einem stets offenen Ohr für alles und jeden. „29 Luftballons“ mit guten Wünschen und die Kinder aus zwei 4. Klassen, die plötzlich alle als Frau Jakobs „Wir lieben die Schule“ sangen, begeisterten die Gäste ebenso, wie die selbst verfassten Sketche der Schreib-AG. Auch Frau Jakobs bedankte sich bei der Schulgemeinschaft für die schöne Zeit an unserer Schule und versprach uns zum Glück, immer wieder einmal vorbeizuschauen und uns genauso wenig zu vergessen, wie wir sie vergessen werden!

  


   


Autorenlesung mit Silvia Schopf

Am 20.11.2018 besuchte uns die Autorin und Schauspielerin Silvia Schopf und bot den Klassen 2a/b und 4a/b jeweils sehr interessante und vor allem interaktive Einblicke in ihre Werke und ihr Schaffen.

Tiefere Einblicke gewährte sie durch szenische Darstellungen in ihr Buch "Peppi Pepperoni".


Danke für diese tolle und ansprechende "Lesung"!



Rope-Skipping -

Mit einem Springseil viel erreichen!



Laufen, Klettern mit einem Ball spielen – was dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört heute leider nicht mehr selbstverständlich zu ihrem Tagesablauf. Stunden-langer Medienkonsum ist jedoch kein guter Ersatz.

Herzerkrankungen werden oft leider schon durch die Lebens-umstände im Kindesalter begünstigt. Neben Veranlagung sind Bewegungsmangel, Übergewicht und schlechte Ernährung wesentliche Risikofaktoren.

Skipping Hearts möchte Kinder bewegen! Hierzu wird ein Training im Bereich Rope Skipping, einer sportlichen Form des Seilspringens, angeboten, das sich hervorragend dazu eignet, Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln. Im Team werden Schnelligkeit, Ausdauer, Kraft, Koordination, Beweglichkeit & Rhythmusgefühl verbessert.


Und was dabei ja besonders wichtig ist, Spaß macht es auch noch!


Vielen Dank für das tolle Training sagen wir den Verantwortlichen der

Deutschen Herzstiftung!



 


 



Seit 2017 Pilotschule

der Bund-Länder-Initiative LemaS 

 


---------------------------------

Von 2017-2019

Pilotschule des Landesprogramm MmS


  SEB 

2020-2022

Schulelternbeirat
für die Schuljahre
20/21 & 21/22:

 

Frau van den Herik

Frau von Focht

Herr Richarz


Schuleltern-sprecherin: 
Frau van den Herik


Stellvertreterinnen & Stellvertreter im SEB:

Frau Röder

Frau Struck

Herr Schmit


Gerne können Sie auch über den in der Pausenhalle unserer Schule hängenden

SEB-Briefkasten

mit unserem SEB Kontakt aufnehmen!